BH E-Motion

BH E-Motion
Bereits im Jahr 1909 wurde das Unternehmen Beistegui Hermanos SA, dessen Namen inzwischen international als BH Bicycles bekannt ist, von den Gebrüdern Domingo, Juan und Cosme Beistegui in der baskischen Stadt Vitoria-Gasteiz gegründet. Zunächst widmete sich das Unternehmen der Waffenherstellung, bevor zu Beginn der 1920er Jahre auch Fahrräder hergestellt wurden. Das Unternehmen fertigt in seinen Werken in Vitoria-Gasteiz sowie in Portugal zahlreiche Fahrradkomponenten bis hin zum Sattel selbst. Viele der Fahrrad-Teile werden unter dem Namen BH Sport vertrieben. In den 1990er Jahren expandierte das Unternehmen und erwarb unter anderem die Fahrradproduktion von Peugeot-, Gitane- und Bianchi-Fahrrädern. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen auch Fitnessgeräte und Autoteile für die deutschen Marken BMW und Mercedes. Inzwischen hat sich das Unternehmen BH Bicycles zu einem weltweit tätigen Anbieter entwickelt. BH-Bikes werden in allen europäischen Staaten sowie in den USA, in Kanada und in asiatischen Ländern verkauft. Im Jahr produziert BH rund 200.000 Fahrräder und E-Bikes, die zu den qualitativ hochwertigen Modellen zählen. Das Unternehmen machte sich unter anderem durch die Entwicklung von Rennsport-Fahrrädern und einen eigenen, sehr erfolgreichen Fahrrad-Rennstall einen internationalen Namen. Von Beginn an konzentrierte sich die Fahrrad-Entwicklung in Vitoria-Gasteiz auf leichte und ergonomisch gestaltete Fahrräder. So entwickelte das Unternehmen den ersten Carbon-Monochoque-Rahmen mit einem Gewicht von nur 800 Gramm. Damit zählen BH Bicycles inzwischen zu den leichtesten und effizientesten auf der ganzen Welt. Unter dem Markennamen BH E-Motion bietet das spanische Unternehmen seit einigen Jahren auch E-Bikes und Pedelecs an, die ebenfalls zu den leichtesten ihrer Art auf dem Markt gehören.