Riese und Müller

Riese und Müller
Riese und MüllerEin relativ junges Unternehmen ist der Darmstädter Fahrrad-Hersteller Riese und Müller. Im Jahr 1995 gründeten Markus Riese und Heiko Müller ihre Fahrrad-Manufaktur und spezialisierten sich schon frühzeitig auf die Entwicklung von Fahrrädern mit Unterstützung durch Elektromotoren. Eigentlich aber begann die Geschichte der beiden damaligen Studenten mit kalten Ohren, die sie sich im Winter auf dem Weg mit dem Fahrrad zur Uni zuzogen. Deshalb war ihre erste Entwicklung nicht ein Fahrrad, sondern ganz spezielle Ohrenwärmer, die in den Fahrradhelm integriert werden konnten. Zur gleichen Zeit aber begannen sie mit der Konstruktion eines vollgefederten Faltfahrrads, eine Entwicklung, die mit dem Hessischen Innovationspreis ausgezeichnet wurde. Aus diesem Prototyp entstand eine ganze Serie von innovativen Fahrrädern, die nicht nur durch ihren hohen Komfort und die außergewöhnliche Qualität auf sich aufmerksam machten, sondern vor allem auch durch ihre ganz eigenen Formen. Eine größere Produktion scheiterte aber zunächst an einem interessierten Hersteller, bis die beiden jungen Unternehmer auf den taiwanesischen Fahrradproduzenten George Lin trafen. Gegen die Zusage, die Fahrräder von Riese und Müller außerhalb Europas vertreiben zu dürfen, stieg der Taiwanese in die Produktion ein. Heute sind die jungen Unternehmer erfolgreich mit ihren außergewöhnlichen Ideen, den komfortablen, vollgefederten Pedelecs in einer herausragenden Qualität. Knapp dreißig Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen inzwischen, während die Produktion nach wie vor in Taiwan erfolgt, einem Land, in dem die Fahrradherstellung ein hohes Ansehen genießt und den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Riese und Müller ist das erste Unternehmen, das Elektrofahrräder für gewerbliche Kunden im Leasing anbietet. Ihr großes Engagement bringen die Unternehmer auch in die praktische Nutzung ihrer Produkte ein und organisieren inzwischen auch Hybrid-Reisen, spezielle Radtouren durch Süddeutschland, die ganz nebenbei auch noch dazu dienen, die Langstreckentauglichkeit ihrer Produkte zu testen.