ROTWILD

ROTWILD
Rotwild Rotwild – Fahrräder, E-Bikes und Zubehör der Spitzenklasse Im Jahr 1994 gründeten Peter Schlitt und Peter Böhm im hessischen Dietzenbach das Unternehmen ADP Engineering GmbH zur Entwicklung und Produktion hochwertiger Mountainbikes aus besonders leichten Materialien wie Carbon und anderen Kohlefaserverbundwerkstoffen. Zunächst stellte das Unternehmen Fahrrad-Zubehörteile wie Schutzbleche, Kettenspannsysteme und Kettenführungen her. Ab 1996 stieg das Unternehmen mit dem Markennamen ROTWILD in die Fahrradherstellung ein. Dabei legte das Unternehmen von Beginn an Wert darauf, außergewöhnliche Modelle mit innovativer Technik zu entwickeln. Das erste Mountainbike als Serienmodell, das ROTWILD P.1, war zum Beispiel mit einem elektrisch schaltbaren Getriebe, Zahnriemenantrieb und anderen Innovationen ausgestattet. Noch in demselben Jahr gewann der deutsche Mountainbike-Fahrer Stefan Herrmann auf einem ROTWILD Rad die Downhill Weltmeisterschaft Master Class. Nach einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut und der Technischen Universität in Siegen entwickelte ROTWILD Mountainbikes, die mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet wurden und in den Folgejahren immer wieder die besten Ränge bei den Wahlen zum Mountainbike des Jahres belegten. Im Jahr 1999 gelang den Konstrukteuren von ROTWILD die Entwicklung eines vollständig neuen Mountainbike-Konzeptes mit dem Pullshock Bike, dessen Dämpfer nicht, wie üblich, zusammengedrückt, sondern auseinandergedehnt werden. Ein Jahr später kam eine neue Innovation von ROTWILD auf den Markt, der Channel Tube Rohrsatz zur Optimierung der Kräfteverteilung in der Rahmenkonstruktion. Weitere Entwicklungen in den Folgejahren waren das Ideal Level Riding-Konzept, das es ermöglicht, während der Fahrt das Fahrwerk vom Lenker aus für jede Fahrsituation zu optimieren, und die Performance Series mit dem ersten Hinterbau aus CFK für Race-Mountainbikes. Das Viergelenk X-Linkage System, CFK-Schwingen und CFK-Channel-Tubing waren die Entwicklungen des Unternehmens in den Jahren 2005 und 2006. Wettkampf-Fahrer erreichten auf ROTWILD Mountainbikes regelmäßig die vorderen Ränge bei Rennen, Triathlons sowie nationalen, internationalen und Weltmeisterschaften. Die großen Erfolge der Wettkampf-Fahrer tragen immer wieder zu neuen Entwicklungen bei. Als neueste Produktpalette präsentiert ROTWILD Mountainbikes mit elektrischer Tretkraftunterstützung.