Stevens Bikes

Stevens Bikes
stevensStevens Bikes – Sportliche Pedelecs aus Norddeutschland Die Brüder Werner und Wolfgang von Hacht, Eigentümer eines Fahrradgeschäfts in Hamburg-Eppendorf und ehemalige Straßen-Radrennfahrer, gründeten 1990 ihr gemeinsames Unternehmen Stevens Vertriebs GmbH. Neben dem Handel wollten sie nun auch ihre eigenen Erfahrungen aus dem Radsport in neue Zweirad-Entwicklungen einfließen lassen. Die ersten Modelle der Marke Stevens waren Trekkingräder, Mountainbikes und Rennräder. Insbesondere Sporträder mit Voll-Carbon-Rahmen von Stevens waren zu dieser Zeit noch einzigartig. Schon 1992 gründete das Unternehmen sein eigenes Radsportteam, das Merlin Stevens Race Team. Stevens Räder haben von Beginn an einen eigenen Charakter. Sie werden stets aus den neuesten Materialien und mit modernster Technik hergestellt. Insbesondere das sportliche und auf eine besondere Art klassische Designs der Bikes von Stevens, ihre Schnelligkeit und innovative Ausstattung macht den speziellen Stil der Marke aus. Schon wenige Jahre nach der Firmengründung genießen Stevens Bikes einen hohen Bekanntheitsgrad und werden in der Presse immer wieder besonders hervorgehoben. In Vergleichstests und Leserbefragungen der bekannten Fachmagazine schneiden Stevens Bikes regelmäßig mit Bestnoten ab. Der Erfolg der Marke führte 1999 dazu, dass neue Räumlichkeiten und ein neues Firmengelände notwendig wurden. Auf dem Gebiet der Cyclecross-Räder ist Stevens nicht nur Ausstatter der erfolgreichsten Teams, sondern inzwischen auch Marktführer. Den Titel Fahrradmarke des Jahres erhielt Stevens 2005, 2006 und 2007 vom Fachmagazin SAZ. 2008 erhielt das Unternehmen den Titel Bekannteste Fahrradmarke von der Zeitschrift Trekkingbike und 2009 wurde das Modell Stevens Xenith mit dem Milestone der Eurobike ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen folgten, unter anderem der If Design Award und immer wieder beste Plätze bei den verschiedenen Leserwahlen der Fachpresse. Seit 2011 bietet Stevens Bikes auch Pedelecs an. Die Pedelecs von Stevens zeichnen sich ebenso, wie die übrigen Modelle, durch absolute Sportlichkeit aus. Niedrige Schwerpunkte und maximale Steifigkeiten sollen einen größtmöglichen Fahrspaß gewährleisten. Das ist das Ziel bei der Entwicklung der motorunterstützten Bikes. Rund 50 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen inzwischen in Entwicklung, Marketing und Vertrieb in der Hamburger Niederlassung. Etwa 100 weitere Mitarbeiter sind an zwei weiteren Standorten in Deutschland sowie in den Produktionsstätten in Taiwan tätig. Fahrradbauteile werden unter dem Markennamen Oxygen von Stevens selbst entwickelt. Stevens Bikes sind inzwischen weltweit in 14 Ländern erhältlich.