Unterwegs mit E-Bikes – Attraktive Touren finden

Unterwegs mit E-Bikes – Attraktive Touren finden

Der Trend der E-Bikes ist in der Fahrradszene längst angekommen. Die modernen Elektrofahrräder bieten jedoch nicht nur mehr Komfort, sondern eröffnen insbesondere in Bezug auf die Routen ganz neue Möglichkeiten. Dank der Unterstützung durch die Motorisierung sind steile Berglandschaften und weite Touren kein Hindernis mehr. Fahrradreisen, die mit herkömmlichen Rädern aufgrund der regionalen Begebenheiten bislang undenkbar gewesen wären, sind jetzt erstrebenswerte Ziele. Steigungen werden schier mühelos befahren, der Aktionsradius maximiert sich spürbar. Dabei stellt sich die Frage, wie geeignete E-Bike-Routen ausfindig gemacht werden können.

Da Langstreckentouren und besonders bergische Regionen mit Hilfe von E-Bikes problemlos überwunden werden können, haben sich viele Reiseveranstalter, Portale und regionale Anbieter entsprechend angepasst. Schließlich ist die Nachfrage deutlich spürbar. Das Anforderungsprofil musste neu definiert werden. Mittlerweile finden E-Bike-Liebhaber von attraktiven Mittelgebirgsregionen über anregende Touren durch mediterrane Gefilde bis hin zu anspruchsvollen Radreisen durch Skandinavien für jeden Geschmack passende Angebote. Während bei Radtouren in der Regel das Ziel im Fokus steht, werden unter Radwanderungen oft Touren präsentiert, die zum Großteil in der Ebene stattfinden und zum ausgiebigen Genießen der Umgebung einladen. Abgerundet wird das Angebot durch umfangreiche Rundreisen, währenddessen keinesfalls Langeweile aufkommt. Eine großzügige Auswahl an verschiedenen Radreisen wird beim Online-Reiseanbieter Intakt-Reisen vorgestellt. Durch die übersichtliche Darstellung und den angegebenen Schwierigkeitsgraden fällt es leicht passende Touren für E-Bikes zu finden. Neben europäischen Angeboten gehören zu den Zielgebieten Asien, Amerika, Afrika und Australien. An diesem Beispiel wird deutlich, welches Spektrum an Reisemöglichkeiten es im Vergleich zu herkömmlichen Fahrrädern gibt. Selbst anspruchsvolle Routen sind denkbar. Schauen Sie einfach bei verschiedenen Reiseveranstaltern vorbei und stöbern Sie in den Programmplänen. Viele haben ihr Repertoire um spezielle E-Bike-Varianten erweitert. Auch der Blick in die Internetpräsenzen der verschiedenen Tourismusverbände lohnt sich.

Das Gute liegt nah – E-Biken in Bayern

Da das Gute oft näher liegt als erwartet, stellen wir nachfolgend drei attraktive Radtouren zum E-Biken in Bayern vor. Bayern mit seiner landschaftlichen Vielfalt eignet sich optimal um den Horizont beim Fahrradfahren zu erweitern. Die schier grenzenlose Mobilität mit E-Bikes führt in Bayern über lange Distanzen, hohe Berglandschaften und ebene Wege im schönen Flachland des Bundeslandes.

  1. Der Bayerische Wald: Naturliebhaber kommen im Bayerischen Wald voll auf ihre Kosten. Als Top-Ziel ist die Region unter anspruchsvollen Mountainbikern längst bekannt. Da E-Bikes nun auch weniger sportlichen Menschen den Zugang zu den schönsten Abschnitten Bayerns eröffnen, darf der Bayerische Wald nicht fehlen. Hier stoßen E-Biker auf zahlreiche Tages- und Fernradwanderwege. Diese sind gut ausgeschildert, sodass ein Verfahren kaum möglich ist. Vorbei an Kulturgütern, Flüssen und alten Bahntrassen gestaltet sich das Biken abwechslungsreich. Besonders weitreichend wird die Radreise mit einem Ausflug in den angrenzenden Böhmerwald in Tschechien. Aber auch das Mühlviertel in Österreich ist einen Besuch wert. Sehr reizvoll ist der Nationalpark-Radweg im Bayerischen Wald. Wer ausreichend Zeit mitbringt, genießt eine atemberaubende Natur und außergewöhnliche Eindrücke.

  2. Tegernsee / Schliersee / Spitzingsee: Während einer dreitätigen Alpentour kommen E-Biker vorbei an den drei sehenswerten Seen Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee. Almwiesen, Seeufer und stimmungsvolle Panoramen prägen diese großzügige Route. Der Schwierigkeitsgrad liegt im mittleren Bereich. Insgesamt werden mehr als 75 Kilometer auf dem E-Bike absolviert.

  3. Berchtesgadener Land: Nicht weniger eindrucksvoll sind Radwege durch das Berchtesgadener Land. Herrliche Landschaften abseits von jeglichem Straßenlärm entdecken Sie auch auf dieser Tour. In dieser Region ist der E-Bike-Trend schon spürbar durchgedrungen. Denn Verleih- und Akku-Wechselstationen-Netze sind flächendeckend verfügbar, wodurch Sie sich keine Gedanken über die begrenzte Reichweite des E-Bikes machen müssen. Daher müssen Sie auch kein eigenes E-Bike besitzen. Ratsam ist die „Berchtesgadener Radstern“ Route. Sie ist 24 Kilometer lang und beginnt am Königssee in Schönau. Eine weitere Tour führt durch den Rupertiwinkel in Oberbayern. Eindrücke davon erhalten Sie im offiziellen Video des Berchtesgadener Lands:

Organisierte E-Bike-Reisen

Für weniger erfahrene E-Biker oder Personen, die sich bei weiteren Strecken in professioneller Obhut wohler fühlen, sind organisierte E-Bike Radreisen vorteilhaft. Die Reisebegleiter kennen sich bestens mit der E-Bike-Technik aus und können bei Problematiken behilflich sein. Falls Sie als Neuling in diesen Bereich vordringen, erhalten Sie eine Einführung in Technik und Umgang der elektrisch betriebenen Räder.

Bildquellen: picography.co / bei pexels.com