Winora

Winora
Die Fahrradmarke WINORA hat eine lange Tradition, denn bereits im Jahr 1914 gründete der damalige Radrennfahrer Engelbert Wiener sein Unternehmen E. Wiener GmbH in der fränkischen Stadt Schweinfurt. In seiner Manufaktur stellte er hochwertige Fahrräder in Einzelmontage her und verkaufte sie auch dort. Vier Jahre später eröffnete Engelbert Wiener in Schweinfurt seine eigene Fahrradgroßhandlung und baute sein Unternehmen damit weiter aus. Im Jahr 1956 übernahm der Enkel des Firmengründers das Unternehmen und errichtete 1963 eine erste Fahrradfabrik mit Fließbandmontage in Schweinfurt. Das Unternehmen erhielt gleichzeitig den neuen Namen WINORA. Durch den großen Erfolg des Unternehmens und die steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Fahrrädern wurde zwanzig Jahre später der Bau einer neuen, größeren und moderneren Produktionsstätte erforderlich. Im Jahr 1988 übernahm das Unternehmen den Stuttgarter Wettbewerber Staiger und wurde in WINORA-Staiger umbenannt. Ein Anschluss an die Cloppenburger Derby Cycle Corporation im Jahr 1997 führte zu wirtschaftlicheren Produktionsmöglichkeiten. Die Geschäftsleitung der Marke WINORA übernahm zu dieser Zeit die Urenkelin des Firmengründers. Obwohl das Unternehmen im Jahr 2002 von der niederländischen Accell Group übernommen wurde, blieben der Firmenname und die Produktion in Schweinfurt erhalten. Heute gehören zur WINORA-Gruppe ebenfalls die exklusiven Marken Sinus und Haibike. Sinus ermöglicht die individuelle Zusammenstellung und Einzelfertigung von Fahrrädern auf Kundenwunsch nach einem besonderen Baukastensystem. Unter der Marke Haibike fertigt das Unternehmen sportliche Räder in Form von Rennrädern und Mountainbikes für Hobby- und Profi-Radsportler. WINORA stellt sportliche und bequeme Fahrräder, professionelle Wettkampfräder, Kinderräder sowie seit 2011 auch Pedelecs her. Darüber hinaus gehört dem Unternehmen die E. Wiener Bike Parts GmbH an, die auch andere Hersteller mit Zubehörteilen beliefert. Trotz der Zugehörigkeit zum niederländischen Mutterkonzern bleibt das Unternehmen seiner Philosophie treu, nach der Fahrräder für hohe Anspruche bei einem gleichzeitig ausgeglichenen Preis-Leistungs-Verhältnis hergestellt werden.

Qualität in Technik und Design – Winora F 1

Das Winora F 1 ist das Einsteigermodell aus der Family-Serie von Winora. Diese Pedelecs zeichnen sich durch ihr modernes und sportliches Design aus, verfügen aber gleichzeitig über eine komfortable Ausstattung. Nach eigenen Aussagen ließ der Hersteller sich beim Entwurf der Family Serie von der Anmut andalusischer Stiere inspirieren und verband diese Idee mit einer modernen, minimalistischen Gestaltung. Das Damenmodell...

Winora C3 – Pedelec-Komfort der Spitzenklasse

Das Winora C3 ist das Spitzenmodell aus der Comfort-Serie des traditionsreichen deutschen Fahrradherstellers. Auf den ersten Blick besticht das Pedelec bereits durch sein klassisch-zeitloses Design des schlicht dunkel lackierten Rahmens mit Sattel und Lenkergriffen aus hellem, kontrastreichem Leder. Der Rahmen mit bequemem Tiefeinstieg ist als stabiler Einrohrrahmen aus Aluminium 6061 P. G. gestaltet und in drei Größen mit 46,...